23 Apr

Problemhund

Category:Problemh
Written by:

Ein Problemhund wird als solcher tituliert, der größtenteils Schwierigkeiten hat, sich in unserem Alltag zurecht zu finden. Am meisten treten Verhaltensauffälligkeiten auf, im Bereich:

Aggressionen gegen Artgenossen
starkes Bellen,
Hund kann nicht alleine bleiben,
Hund hat starke Angstzustände,
Möbel oder andere Gegenstände werden angeknabbert, ect

Was man immer nicht vergessen darf ist, dass ein Problemhund oftmals seine Schwierigkeiten aus einer falschen, oder fehlenden Sozialisation heraus hat oder den Haltern fehlt ein grundlegendes Wissen an der richtigen Hundeerziehung.

Ein Problemhund ist keiner, der es z. B. nicht schafft 6 oder mehr Stunden alleine zu bleiben. Hierbei treten eindeutig Fehler in der Haltung auf und man muss schauen, wie man die Situation für das Tier bessern kann. Ein Alleine-bleiben von mehr als 6 Stunden würde ich keinem Hundebesitzer für sein Tier empfehlen.

Sollten Sie sich als Student einen Hund anschaffen, dann überlegen Sie sich gut, wie die Situation nach Ihrem Studium aussehen wird. Werden Sie einen Job bekommen, indem Sie ohne Probleme einen Hund mitnehmen können, oder werden Sie gezwungen sein, ihn täglich mehrere Stunden alleine zu lassen?

Bedenken Sie die Kosten, die in diesem Fall für einen Ausführservice auf Sie zukommen werden. Manchmal ist es gegebenenfalls besser, auf den Wunsch eines Hundes zu verzichten, bevor man dem Tier keine artgerechte Haltung mehr gewährleisten kann.